Kontakt

Wenn Sie über das Tribunal berichten wollen, Interviewpartner*innen suchen und/oder Hintergrundinformationen benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Ihr Ansprechpartner: Tim Klodzko

E-Mail: media (at) nsu-tribunal.de | PGP-Key

Telefon: +49 1573 / 03 11 970 (nur für Medienvertreter_innen!)

Bitte beachten Sie die Formulierungshilfen zum NSU-Komplex sowie das Glossar der Neuen Deutschen Medienmacher.


Pressemitteilungen

5.3.2017: Einladung Pressegespräch: J’accuse – eine Vorschau auf das Tribunal ‚NSU-Komplex auflösen‘, Maxim Gorki Theater, Berlin, 16. März, 11.00 Uhr

2.3.2017: Der Apparat des Rassismus, Vorträge und Kommentare, 8.-9.3.2017, 19-22h, Eintritt frei, Haus der Kulturen der Welt

 

Kampagnen-Motive

Hier können Sie die Motive der Kampagne „Wir klagen an“ zum Tribunal ‚NSU-Komplex auflösen‘ herunterladen.

18 Motive für Social Media

4 Plakatmotive Print

Pressefotos

Bilder von der Pressekonferenz am 16.03.2017 im Maxim Gorki Theater


Presseschau

23.03.2017, Jungle World: „Täter-Opfer-Umkehr“. Von Carl Melchers.

18.03.2017, junge welt: Klüger, als die Polizei erlaubt. Für die verhöhnten Opfer: Das Aktionsbündnis »NSU-Komplex auflösen« mobilisiert zu einer Demo in Kassel und einem Tribunal in Köln.

16.03.2017, Radio Eins/RBB: NSU-Komplex auflösen. Von Julia Vismann.

16.03.2017, Der Freitag: Die Anklage danach. Von Tim Klodzko.

07.03.2017, ak[du]ell: Tribunal ‚NSU-Komplex auflösen‘: Zwei Bomben, zwei Morde. Von rod.

07.03.2017, WDR Cosmo: Blinde Flecken [Teil von „Sehenswertes aus Netz und TV“/ Smart und sexy]. Von Emily Thomey.

01.03.2017, Neues Deutschland: Bewegungskolumne: Das NSU-Tribunal klagt an. Von Markus Mohr.

31.01.2017, Freier Rundfunk Erfurt International: „Wir wollen nicht Richter spielen, sondern eine Anklage formulieren.“ Interview zum NSU-Tribunal (Mai 2017 in Köln).

15.12.2016, Perspective Daily: Unechte Richter für echte Rechte. Von Nikola Schmidt.

30.11.2016, Radio Corax: Die vergessene Opferperspektive – von Mölln und dem NSU-Tribunal.

26.11.2016, Ostthüringer Zeitung: Podiumsdiskussion zu NSU-Aufarbeitung in Jena. Von OTZ.

13.11.2016, Telepolis: „Wir lassen den NSU-Komplex nicht verjähren“. Von Peter Nowak.

10.11.2016, Jungle World: Die Beobachtungslinke. Von Toni Kantorowicz.

27.11.2015, PiRadio: Massimo (Initiative Keupstraße ist überall) über das geplante Tribunal zu NSU und strukturellem Rassismus in Köln.